Vier Erzählungen: „Es wäre schön“

„Es wäre schön“
Vier Erzählungen von Jutta Reichelt
Erster Pressendruck des Logbuchverlages

Jutta_cover_tisch„Bis auf die titelgebende Erzählung „Es wäre schön“, die „Text des Monats“ im Literaturhaus Zürich war, handelt es sich um unveröffentliche Texte, die Teil eines sich noch in der Entstehung befindlichen Zyklus zum Thema »Hinter Türen« sind.
„Sehr genau beobachtet die Autorin darin den schmalen Grat zwischen alltäglicher Normalität und versteckter Verrücktheit.
Eher beiläufig und in einer schnörkellosen Sprache gewährt Jutta Reichelt Einblick in die Lebenswelt ihrer Figuren, die von sich anbahnenden oder zurückliegenden Katastrophen umgeben sind – und das selbst vielleicht gar nicht wahrnehmen.
Neben überraschenden und gleichwohl überzeugenden Wendungen ist es der leise, humorvolle Blick der Autorin, der verhindert, dass die Lektüre eine bedrückende wird.
Der vorliegende schmale Band, eigentlich eher ein Heft, hat den Umfang einer literarischen Single-Auskopplung, oder besser einer Maxi-Single. Und während die 32 Seiten im Innenteil zweifarbig im herkömmlichen Offsetverfahren auf feinstem Vorsatzpapier gedruckt wurden, so gingen wir beim Umschlag den umgekehrten Weg: Handsatz in Holz und Blei, manueller Pressendruck auf einem antiken Bostontiegel.
Das führte zu einem ungleichmäßigen Druckbild auf dem Cover, jeder Band ist ein Unikat, alle einzeln von Hand nummeriert und signiert.“

http://www.logbuchladen.de/verlag.html

Das Heft kann für 8 Euro telefonisch (0421-69193842) oder per Mail
(info@logbuchladen) unter Angabe von Namen und Telefonnumer
versandkostenfrei bestellt werden. Bei Buchhandlungs-Bestellungen existieren die üblichen Konditionen.

Wer als Veranstalter an einer Lesung interessiert ist, möge gerne und unverbindlich mein Konzept „4 Texte, 3 Antworten“ anfordern. Für interessierte Lesekreise gibt es spezielle Konditionen. Ich freue mich über Anfragen:  juttareichelt@aol.com

24 Comments

  1. Hallo, liebe Jutta,
    gerade habe ich deine wunderbaren Erzählungen gelesen und muss mal eben schnell meine Begeisterung loswerden: wie genau du beobachtest, wie nüchtern-klar, fast schon lakonisch du den Leser durch diese Alltage und Beziehungsgeflechte führst, wie fein du alte Verletzungen, Selbstbetrug, Schuld, ja Grauen durchs Gewebe schimmern lässt, aber auch Gesten der Wärme und „Heilung“ – manchmal liegt ja kaum mehr als eine Fadenbreite dazwischen. Jetzt bin ich noch neugieriger geworden auf den Roman, an dem du arbeitest.
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

  2. Liebe Maren, deine Rückmeldung ist ein (Geburtstags;-)-Geschenk für mich – und kein kleines! Ich freue mich sehr über deine aufmerksame Lektüre und über die „Resonanzen“! Könnte selbst nicht besser beschreiben, wovon ich zu erzählen versuche …

    Gefällt mir

  3. Der 04. September ist ja noch nicht so lange her – da schließe ich mich doch einfach den Geburtstagsglückwünschen (nachträglich) an. Alles Gute für das neue Lebensjahr und viel Erfolg für den neuen (entstehenden) Roman. Ich habe bislang noch nichts von Dir gelesen, bin zufällig auf Deiner Seite gelandet und lese mich gerade kreuz und quer durch Dein Blog. Werde mal Ausschau halten nach Deinen Romanen. 🙂
    Liebe Grüße von der Beobachterin

    Gefällt mir

  4. Ich bin grad erst hier angekommen, jetzt ist dein Geburtstag schon eine alte Kamelle (ich musste das Wort einfach unterbringen) und leider funktioniert der Radiolink nicht mehr, aber ich mach mich auf deine Büchersuche sobald ich wieder einmal in Deutschland bin. Bei Christoph ist verschwunden konnte ich leider keinen Kommentar hinterlassen, aber ich mach mir trotzdem Gedanken wo er ist.
    hoffe das neue Jahr hat gut für dich begonnen,
    herzliche Grüsse Dagmar

    Gefällt mir

    1. Liebe Dagmar, das freut mich sehr, dass du dir über Christoph Gedanken machst – und davon berichten wirst, nicht wahr?! Ich bin mir sicher, dass er dir irgendwo begegnen wird – oder du zumindest Hinweise erhältst … Den nicht mehr funktionierenden RadioBremen-Link habe ich entfernt, aber warum ist es auf der C.-Seite nicht möglich, zu kommentieren? Es hat sicherlich damit zu tun, dass es eine Seite ist, aber bei den anderen Seiten funktioniert es auch, bis auf die zu den „Wiederholten Verdächtigungen“ – da auch nicht, wie ich jetzt erst festgestellt habe. Du hast nicht zufälligerweise eine Idee 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Jutta, ich hoffe du bist schwungvoll in den Januar gekommen. Und ja, das Ominoese Verschwinden von C wird mir noch eine Weile im Kopf herum gehen. Ich hoffe, er meldet sich bei mir.
        Ich war dem Radio Bremen nicht zu boese, weil es ist ja schon eine Weile her… Aber du koenntest doch selbst aus deinem Roman ein Kapitel vorlesen und es online setzen. Nur so eine Idee 🙂
        Ich hab mir gedacht, dass es nicht funktioniert weil die Links separat open in der Ecke sind, aber die anderen gehen… vielleicht eine Anomalie, aber das hat mich ja nicht davon abgehalten, doch meinen Senf drauf zu streichen 😉
        Liebe Grüsse aus London,
        Dagmar

        Gefällt mir

        1. Ich werde versuchen, der Anomalie mal nachzugehen 😉 und ja, das ist eine gute Idee mit der „Lesung“ – das hatte ich schon mal auf der Liste, aber dann ist es wieder in Vergessenheit geraten … Und vielen Dank der Nachfrage: Schwungvoll? Also wie man es nimmt … Bei mir ist so viel im Kopf los, dass ich dann vor allem Ruhe benötige 😉 Und bei dir? Nimmst du noch gute Wünsche entgegen? Dann stecken sie hier drin!

          Gefällt 1 Person

          1. Gute Wünsche nehm ich das ganze Jahr entgegen 🙂 Meins hat ruhig und besinnlich mit einem Kaffee in der Sonne, Yoga und baked potatoes aufgehört und faul angefangen…
            Ist schön vorgelesen zu bekommen, besonders vom Schriftsteller/in selber… Das Kapitel vom Verlag konnte ich auf meinem Bildschirm nicht so gut lesen (ich kling wie Frau Noergler von nebenan 😉 )
            habe einen ruhigen, Kopf-klärenden Montag!

            Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s