Wiederholte Verdächtigungen

Im Frühjahr 2015 ist mein Roman „Wiederholte Verdächtigungen“ bei Klöpfer & Meyer (Tübingen) erschienen.cover_wv Eine Leseprobe gibt es hier.

“Die Autorin erweist sich als brillante Beobachterin, die sich äußerst sensibel ihren Figuren und deren Psyche nähert. Ein starker, klug komponierter Roman, dem man viel Erfolg und eine große Leserschaft wünscht!” buch aktuell über den “Überraschungserfolg”

»Eine sehr kluge, unaufgeregte Erzählung, die ganz alltägliche Aspekte des Miteinanders beleuchtet. … Eine Autorin, von der man hoffentlich noch mehr lesen wird.« Mareike Liedmann, EKZ

»Jutta Reichelt beschreibt, wie Lebens- und Identitätskonstrukte auseinandergleiten.« Carola Ebeling, taz

»Neben der klug konstruierten Handlung zeichnen ein ganz feiner, leiser Humor und mit sehr viel Empathie gezeichnete Figuren diesen Roman aus. Was mich aber vollends gefangen hat, ist die ruhige, ganz unaufgeregte Sprache, die Jutta Reichelt in diesem Buch anschlägt – glasklar und kein Ton zu viel.« Birgit Böllinger, saetzeundschaetze.com

»Jutta Reichelt ist mit ›Wiederholte Verdächtigungen‹ ein eindringlicher, fesselnder und kluger Roman gelungen. Sie entwirft anhand von Katharina und Christoph ein packendes Spiel von Fragen. Ein irritierendes Spiel, das Erwartungen, Vermutungen, Zuschreibungen der Figuren und des Lesers wiederholt virtuos unterläuft.« Hendrik Werner, Weser Kurier

»Jutta Reichelt hat es wunderbar geschafft, die ungeheure Tiefe der Frage nach der eigenen Identität auf den Punkt zu bringen.« Joachim Mols, bestreader.de

»Und obwohl das Buch leise und unaufgeregt daherkommt, erzählt es meisterhaft von jenen Lebenslügen, die uns allen passieren, von diesen Ängsten, die wir alle auf die eine oder andere Weise kennen. Und das macht es zu einem Stück Gegenwartsliteratur, dem ich viele Leser gönne.« Denise Maurer, Schriftgut.ch

»Ein kluger und verblüffend vielschichtiger Roman, der bis zur letzten Seite spannend bleibt und in dem jedes einzelne Wort sitzt.« Renate Naber, Scala WDR 5

»Jutta Reichelt hat mit ihrem Roman “Wiederholte Verdächtigungen” eine dramatische Geschichte erzählt, unaufdringlich, angenehm, wie ein entspanntes und doch keinesfalls spannungsloses Unplugged-Konzert.« Reutlinger General Anzeiger

»Ein mitreißender Roman, der uns in die Tiefen der menschlichen Seele blicken und uns das Leben als ein großes vertracktes Puzzle vorkommen lässt.« Borromäusverein

»Fein durchdacht, aufeinander abgestimmt, klug komponiert.« Sabine Doering, FAZ

»Jutta Reichelt versteht es, den Alltag so zu erzählen, dass er spürbar wird als dünne Haut, die über dem Eigentlichen liegt, den zwischenmenschlichen Beziehungsdramen, den persönlichen Wahrheiten eines Lebens.« Bernadette Conrad, Doppelpunkt

3 Comments

  1. Ich bin erst kürzlich darauf aufmerksam gemacht worden (herzlichen Dank dafür, Dagmar!), dass auf dieser Seite kein Kommentarfeld vorhanden war. Das war das Gegenteil meiner Absicht. Jetzt habe ich den Fehler gefunden – und würde mich auch hier über Rückmeldungen sehr freuen!

    Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s