Werkstätten und Kurse

Wer in diesem Blog bereits ein wenig gelesen hat, kann sich eine Vorstellung davon machen, was mir wichtig ist, wenn es um das Schreiben, um die Unterstützung von Schreibprozessen geht:

Ich bin davon überzeugt, dass die erste große Herausforderung darin besteht,  in eine (überwiegend) mühelose Schreibpraxis hineinzufinden. Dafür ist es wichtig, sich auf die Suche zu machen nach den Texten/Geschichten, die „darauf warten, von genau uns erzählt zu werden“. Wir sammeln also zunächst „Material“, bei dem es auf „gut oder schlecht“, „gelungen oder misslungen“ kaum ankommt, sondern darauf, ob dieses Material uns Hinweise, Fingerzeige liefert, in welcher Region unsere Texte angesiedelt sein könnten – den wichtigsten Fingerzeig bietet dabei die Schreibfreude.

Wer möchte, kann in einem zweiten Schritt die „Struktur“ eigener wie fremder Texte verstehen lernen: Was „passiert“ in diesem Text und wie würde es sich auswirken, wenn der Text anders anfinge oder endete, wenn er andere Figuren oder Perspektiven enthielte. Und schließlich kann in einem weiteren Schritt die sprachliche Struktur in den Blick genommen und überarbeitet werden.

Wenn Teilnehmer:innen Ideen oder Entwürfe in eine Werkstatt „mitbringen“, freue ich mich darüber – eine Arbeit am individuellen Projekt ist nicht nur immer möglich, sondern ausdrücklich erwünscht. Wer Fragen dazu oder zu einem anderen Aspekt hat, kann sich gerne an mich wenden: juttareichelt@aol.com

Folgende Kurse und Werkstätten biete ich in der nächsten Zeit an:

Tages-Workshop 28.01.2017 11 Uhr – 17 Uhr in der Bremer Überseestadt
Du hast einen Text, den du weiterschreiben möchtest? Oder hast Lust, dich zu einem ganz neuen Text anregen zu lassen? Bei diesem Kurs steht zunächst das Schreiben (ca. 2 Stunden) und dann der konstruktive Austausch über die Texte und allgemeine Fragen des Schreibens im Vordergrund.
Die Kosten von 30 – 40 Euro (Selbsteinschätzung) sind vor Ort zu entrichten. Der Workshop findet in den sehr schönen Räumen des Bremer Speicherverlags unmittelbar am Hafenbecken des Europahafens statt.
Adresse: Konsul-Smidt-Str. 10 (das ist in dem „Turm“ direkt neben dem El Mundo. Anmeldungen und Fragen bitte per Email an mich: juttareichelt@aol.com

Romanwerkstatt 1/2017: 8 Termine Mo. 17.45 – 19.45 Uhr ab 27.02.2017 in der Bremer Neustadt (120 Euro).

„Geschichtenwerkstatt“ 1/2017: 8 Termine Di. 17 – 19 Uhr ab 28.02.2017 in der Bremer Neustadt (120 Euro).

01. April 2017: „Geschichten (er)finden – eine Schreibwerkstatt“
In diesem Kurs können Geschichten aller Art entwickelt und geschrieben werden: kurze oder längere, heitere oder ernste, erfundene oder erlebte. Die Teilnehmer/-innen erhalten je nach ihren Interessen und Schreibwünschen Anregungen und Unterstützung. Für diesen Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Tagesseminar (10.00 – 17.00) in Bassum
Info und Anmeldung: www.vhs-diepholz.de oder: 04242/976-4444

06.05.2016:  „Meine Geschichte schreibe ich selbst“
Tagesseminar in Syke (10.00 – 17.00) Der Kurs bietet eine Einführung in das Schreiben eigener Geschichten. Dass man dabei nicht unbedingt daran gebunden ist, zu berichten, »wie es wirklich war«, kann eine erleichternde Erfahrung sein. Erlebtes oder Erfundenes, der konkrete Alltag oder die wechselvolle Lebensgeschichte – alles kann und darf zum Text werden. Die Teilnehmer/-innen erhalten individuelle Anregungen und Unterstützung. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Info und Anmeldung: www.vhs-diepholz.de oder: 04242/976-4444

17.07. – 21.07.2017 „Geschichten (er)finden – eine sommerliche Schreibwerkstatt“ im Rahmen der 24. Sommerakademie Bassum
Dieser Kurs ist eine Einladung an alle, die (endlich) einmal ohne Zeitdruck ihren Ideen oder Geschichten nachgehen möchten und sich dabei individuelle Unterstützung wünschen. Das kann das Entwickeln einer Romanidee sein oder eines autobiografischen Textes. Aber auch wer Lust hat, unterschiedliche „Schreibanregungen“ auszuprobieren und kürzere Texte zu schreiben, ist genau richtig!
Für die Teilnahme an diesem Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Falls der Wunsch besteht, können die Teilnehmer/innen neben dem Austausch in der Gruppe auch in Einzelgesprächen mit der Kursleiterin Anregungen oder Tipps für ihre jeweilig

Für die „SONNTAGS(SCHREIB)WERKSTATT“ von 15 – 18 Uhr  gibt es zur Zeit keine neuen Termine

Ich entwickele ständig neue Formate und Angebote, darunter auch online-Angebote und Angebote der Unterstützung und Anregung von Schreibprozessen für Einzelne, sowie Workshops zu Themen wie Autorenmarketing, Kreativität und Storytelling. Ich freue mich über Angebote, Fragen und Anregungen: juttareichelt@aol.com

8 Comments

  1. Ich war sehr gern in deiner SONNTAGS(SCHREIB)WERKSTATT und komme noch viel lieber wieder. Besonders froh bin ich über die Absage der Heldenreise. Ich konnte diese Spezies noch nie leiden! Und reise ja auch nicht so gern.
    Bis zum nächsten Text!

    Gefällt mir

    1. Das freut mich wirklich sehr! Und was die „Heldenreise“ betrifft – ich zweifle ja gar nicht an, dass die Beschäftigung für manche Filmemacher:innen oder Autor:innen hilfreich sein kann, bzw. gewesen ist – aber sie ist ganz sicherlich nicht kein MUSS (was man ja auch daran sehen kann, dass die allermeisten Werke, die die zur Entwicklung der „Heldenreise“ verwendet wurden, ohne Kenntis oder Existenz der „Heldenreise“ entstanden sind 😉 Viele Grüße und bis bald!

      Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s