Eine kleine Serie schreiben: Nachbarschaft

Wer eine kleine Serie von miteinander verbundenen Texten schreiben möchte, braucht ein Thema, eine Figur oder einen Ort, der die Texte „zusammenhält“ – ich hatte zuletzt darüber geschrieben. Eine schöne Möglichkeit, die sich in vielen Werkstätten bewährt hat, ist das Erfinden einer „Nachbarschaft“. Das kann eine Reihenhaussiedlung so gut wie ein Hochhaus oder auch ein „Kreuzungsbereich“ sein. Wichtig ist nur, dass es genug von all dem gibt, was uns das reale Leben manchmal schwer macht: Tratsch und Intrigen, Geheimnisse und Krisen …

Es lässt sich an einer solchen Nachbarschaft auch auf unterhaltsame Weise das spielerische „Anlegen“ von Figuren und Entwicklungen einmal ausprobieren. Wer also Lust dazu hat, könnte (s)eine individuelle Nachbarschaft entwerfen (s. u.), oder auch (was ja immer zumindest eine Möglichkeit der Annäherung ist) drauflosschreiben und wen gerade weder das eine noch das andere reizt, der findet vielleicht Freude an diesem Figuren-Tableau:

Nachbarn

Wie immer freue ich mich über Anmerkungen, Rückmeldungen und Erfahrungsberichte: Ich bin gespannt, was Euch dazu einfällt …

13 Comments

  1. Hallo Jutta, ich habe bisher noch nicht versucht, Beziehungen zwischen Personen so zu visualisieren. Es klingt nach einer guten Idee – und das Nachbarschaftsprojekt kann ganz bestimmt viele kreative Anreise setzen.
    Viele Grüße, Manfred

    Gefällt mir

  2. Hach die Nachbarschaft, die Beäuge ich auch gern, ich wohne in einem Haus was zu einem großen Hof gehört und das erinnert mich immer an einen meiner Lieblingsfilme „Fenster zum Hof“..außerdem gibts Türen …da weiß ich auch nach Jahren noch nicht wirklich wer da jetzt eigentlich wohnt…und auf einem Balkon gegenüber sieht man ständig andere Leute..aber immer die gleichen Gegenstände, sehr mysteriös 😀

    Gefällt mir

    1. Das sind ja großartige Voraussetzungen! (Den Film mag ich übrigens auch sehr!) Vielleicht beginnst du mit dem mysteriösen Balkon? Und ähnlich wie im Film könnte ja auch die Beobachterin immer stärker in die Geschichte (und die Gefahr!) hineingeraten … Ach, ich komme ins Schwärmen 😉 Dabei muss ich jetzt ganz tapfer sein und endlich die Auseinandersetzung mit der Steuererklärung beenden … Viele Grüße und einen schönen Tag!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s