Blaumeiers Schweinebande ein letztes Mal in Schwerte zu sehen!

blaumeier 136
Foto: Caro Dirscherl

Am Wochenende ist es soweit: Blaumeiers Schweinebande gibt ihre letzte Vorstellung: Im Rahmen des großartigen Festivals „Welttheater der Straße“ werden wir am 26. und 27. August um 19:30 und 21:30 auftreten und unsere „Flutlichtpremiere“ geben, bevor die Schweine dann „den Fotografen“ Platz machen.

Das wunderbare Foto von Caro Dirscherl habe ich vor zwei Jahren zum Anlass genommen für den Blog-Beitrag „Über was reden die denn eigentlich?

Und weil der Auftritt in Schwerte mein letzter mit der Maskengruppe sein wird, erlaube ich mir, ein Foto von der „vorletzten“ Produktion „Terra incognita“, an der ich beteiligt war, beizufügen. Ich freue mich immer noch, wenn ich mich da auf dem Bänkchen sitzen sehe ,-)

 

2012-06-24 Terra Incognita_tina Heuer (249)

versuche über heimat V

fliehen aufbrechen
weggehen suchen
ausschau halten
und die hoffnung
bewahren dass
es andere orte
geben könnte
dass es überhaupt
eine frage des ortes ist

(Dies ist eine von 18 Prosaminiaturen zum Thema “Heimat”, die ich für den 2011 erschienenen gleichnamigen Band der Fotogruppe des Bremer Blaumeier-Ateliers geschrieben habe. Über den Link kann man weitere Informationen zum Projekt und zum Bezug des Buches erhalten.)

Über was reden die da eigentlich?

Über was reden die da eigentlich, frage ich mich regelmäßig, wenn ich Fußballspieler kurz vor dem Anpfiff in konzentriertem Gespräch sehe. Hätten sie das nicht besser schon früher geklärt? Oder reden sie vielleicht über etwas ganz anderes? Aber das wäre ja auch seltsam, wenn sie eine halbe Minute bevor es losgeht, über Autos, Schwiegereltern oder neue Spielkonsolen sprächen! Nein, jetzt macht einer von beiden auch diese Zickzack-Bewegung, mit der ja nur ein, den Gegner irritierender Laufweg angedeutet werden kann …

Nun habe ich mir die gleiche Frage bei einem Foto gestellt auf dem ich selbst abgebildet bin und das auch „kurz vor Anpfiff“ entstanden ist: Wenige Minuten vor der Premiere unserer Blaumeier-Maskenproduktion „Schweinbande“ im vergangenen Jahr. Und über was reden wir da so konzentriert? Der Kollege Heiner und ich? Wahrscheinlich halten wir es ähnlich wie die Fußballer und gehen nochmals die Laufwege durch. Die Laufwege, die wir so gut kennen, dass wir sie wohl auch im Schlaf abspulen könnten – aber irgendwie muss man sich ja ablenken in den schlimmen Minuten vor dem Anpfiff …

Foto: Caro Dirscherl
Foto: Caro Dirscherl

Das Foto ist Teil einer größeren Arbeit, in deren Rahmen die Fotografin Caro Dirscherl unsere Probenarbeit begleitet hat. Ich danke sehr für die freundliche Genehmigung, dass ich es hier verwenden darf, zur Einstimmung auf die bevorstehende „Saison“.

Starten werden wir mit einem echten „Highlight“ – der Teilnahme am „Mittenmang“-Festvial, das vom 13. – 17. Mai in Bremen stattfindet und großartige Theatergruppen aus Europa (und sogar aus Mosambik) präsentiert.

Mehr Infos dazu:

Bei den Veranstaltern vom Bremer Theater, Blaumeier und  der Lebenshilfe.

versuche über heimat I

wenn es eine
andere wäre
sein könnte
gewesen sein
 könnte
wenn
 andere orte
andere menschen
heimat wären
wenn ich es mir
aussuchen könnte
wenn ich frei
wäre heimatlos

(Dies ist eine von 18 Prosaminiaturen zum Thema „Heimat“, die ich für den 2011 erschienenen gleichnamigen Band der Fotogruppe des Bremer Blaumeier-Ateliers geschrieben habe. Über den Link kann man weitere Informationen zum Projekt und zum Bezug des Buches erhalten.)