10. Unsere Schreibanlässe entstehen in einer „Vorratskammer“ …

… in der sich das von uns Erlebte, Gelesene, Gehörte und auch alle Fragen auftürmen. Aus all dem können Geschichten werden und nur aus dem – oder wir müssen uns auf die Suche machen: nach einem bestimmten Gefühl oder einer Art zu reden oder vielleicht nach einer Haltung, die uns noch fehlt.

Aber es gibt einen Unterschied zwischen der inneren Vorratskammer, aus der sich unser Schreiben nährt und derjenigen, aus der wir unsere Mahlzeiten zubereiten: unsere „innere“ Vorratskammer ist unsichtbar. Und selbst, wenn wir uns ganz gut in ihr auskennen, gibt es doch immer auch dunklere Ecken oder Kisten, deren Inhalt wir nicht kennen. Manches darin ist vielleicht auch eher unscheinbar oder hat so wenig Gewicht, dass wir es kaum zu fassen bekommen, wenn wir danach greifen wollen.

Wenn wir Geschichten schreiben wollen, dann können wir oft nur schreibend erfahren, was sich alles an Stoff und Material in uns angesammelt hat. Geschichten sind selten „da“. Als ganzes und sofort. Geschichten entstehen aus einer Suchbewegung heraus und in vielen, kleinen Schritten.

Vor zwei Jahren schrieb ich innerhalb eines Jahres drei kürzere Texte, in denen eine Frau eher unwillig in die Stadt zurückkehrt, in der sie aufgewachsen ist. Diese Parallele habe ich erst, nachdem ich den dritten geschrieben hatte, überhaupt bemerkt. Ich wäre bis dahin nicht auf die Idee gekommen, dass das ein Motiv sein könnte, was mich beschäftigt. War es aber. Mittlerweile ist daraus ein Text entstanden, den ich sehr schätze und eine ganz andere Romanidee.

Offensichtlich verlieren wir manchmal den Überblick darüber, was in unserer Vorratskammer los ist. Und was dringend verarbeitet werden muss, damit es nicht verdirbt:-) Daher einmal mehr: reingreifen, loslegen und schauen, was daraus werden könnte!

3 Comments

Ich freue mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s