Mit anderen Ausdrucksformen experimentieren!

 

Created with Nokia Smart Cam

Heute ist Premiere und gestern waren wir mit einem Vorbericht zum „Specktakel“ unserer Schweinabande auf der ersten Seite der lokalen Zeitung – was uns hoffen lässt, dass wir trotz der etwas ungünstigen Anstoßzeit (19.15 Uhr) auf reichlich ZuschauerInnen treffen werden. Aber hat das etwas mit dem „Erzählen von Geschichten“ zu tun – könnte sich ein spitzfindiger Leser, eine aufmerksame Leserin dieses Blogs fragen – oder ist das nur minimal getarnte Eigenwerbung?

Es ist, na klar, auch Werbung für unsere Auftritte und gerne auch überhaupt für die ganze Blaumeiertruppe, aber es gibt noch einen weiteren Punkt und der passt ganz wunderbar in diesen Blog: Es ist eine Aufforderung, eine Anstiftung, sich auch einmal in anderen Ausdrucksformen, anderen Künsten auszuprobieren. Weil es sein kann, dass das Malen vielleicht am Ende das geeignetere Medium ist oder weil die Erfahrungen beim Theaterspielen den Schreibprozess befördern. So ist es jedenfalls mir gegangen. Manche Verzagtheit gerät klarer in den Blick, wenn sie sich wiederholt – und kann ja vielleicht sogar überwunden werden …

In diesem Sinne heute ein herzhaftes toi toi toi allen, die mal etwas Neues ausprobieren!

Blaumeiers Schweinebande lädt zur Premiere!

DSC_0143

Ganz ohne Worte, aber dafür mit Musik und einem großartigen Spektakel feiert Blaumeiers Schweinebande Premiere!  Feiern Sie mit uns, dass der Bürgermeister-Sohn endlich verheiratet werden soll. Prächtige Schweinedamen zeigen ihre unterschiedlichsten Reize – und dann kommt es doch alles immer wieder anders als gedacht … Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass wir die neue Maskenproduktion des Blaumeier Ateliers im Rahmen des wunderbaren Straßentheater-Festivals „La Strada“ präsentieren können:

Fr. 04.07.  19.15  Uhr (Für alle, die sich so wenig wie ich für Fußball interessieren ;-))

Sa. 05.07.  17.30 Uhr

So. 06.07. 16.30 Uhr   alle Domshof

Den „Süddeutschen“ sei gesagt: Wir kommen auch zu Euch! In Kaiserslautern gibt es das ebenfalls ungemein charmante Straßentheater-Festival „Alles muss raus!“ und dort spielen wir:

18.07. 19.30 Uhr

19.07. 15.oo u. 20.00 Uhr

20.07. 13.00 Uhr

Ich bin ja nicht als Werbetrommel auf die Welt gekommen – aber hier haue ich mal einen raus: Das wird was Großes 😉